Songbirds ... a family blogs!

Songbirds ... a family blogs!

Sonntag, 19. Oktober 2008

Verzaubert 2

Picture: AllPosters.de

In einem Newsletter erreichte mich vor ein paar Tagen dieser Textauszug, der mich zum Nachdenken anregt. Mal eine ganz andere Sichtweise auf die Liebe:

Unsere Gefühle können wir schlecht steuern. Deshalb sagte Gott auch nicht: "Möge deine Feinde." Es ist sehr schwer, seine Feinde zu mögen. Aber seine Feinde zu lieben, ist etwas anderes. Liebe ist ein Willensakt, bei dem man liebevoll handelt, auch wenn man nicht immer liebevolle Gefühle hat. Wir halten Liebe oft für ein Gefühl, aber das ist sie nicht. Liebe ist Handeln. Liebe ist etwas, das wir für andere tun. Entwicklung im spirituellen, im moralischen Leben findet statt, wenn wir Entscheidungen treffen müssen. Wir haben die Wahl, unseren Gefühlen der Eifersucht und des Hasses nachzugeben oder stattdessen etwas Liebevolles zu tun. Unsere Freiheit basiert auf unserer Fähigkeit, uns über unsere Gefühle zu erheben und aufgrund einer bewussten Willensentscheidung zu handeln.
-- aus: Gott hat einen Traum, von Desmond Tutu