Songbirds ... a family blogs!

Songbirds ... a family blogs!

Mittwoch, 10. September 2014

The silent woods

Heute, nach einem Vormittag nähen und schreiben, haben Jona, Nellie und ich uns auf eine kleine Wanderung gemacht. Wir kennen die Gegend hier noch nicht sehr gut, und hatten noch nicht die Zeit zum Erkunden. Unterwegs hatte ich den Gedanken, dass die Hügel mit jedem unserer Umzüge ein Stück höher werden, der Wald weitläufiger und die Umgebung ruhiger. Ganz unbeabsichtigt, aber es ist tatsächlich so (eigentlich komme ich ja aus dem Flachland! ).

Der Weg führte uns auf einem gewunden Pfad bergauf in den schweigenden Wald hinein. Die Kinder fühlten sich ein bisschen ängstlich, denn es war wirklich ungewohnt still - nur ein paar Vogelstimmen, wie die vom Eichelhäher. Und dessen Gekrächze trägt auch nicht gerade zu einer fröhlichen Atmosphäre bei.
Nach Schildern oder Wegweisern haben wir auch umsonst gesucht. Und beinahe wären wir in eine völlig falsche Richtung gelaufen.
Aber es war schön in dem schweigenden Wald. Ich werde ihn wieder besuchen. Ganz bestimmt!

Today, after a morning of sewing and writing, Jona, Nellie and I went on a little hike. We don't really know the area we are living in now, yet, as we didn't have the time to go discovering. The thought came to my mind, when looking down into the dale with our village, that with every house move the hills seem to be getting a bit higher, the forest wider and the surroundings quieter. Unintentionally, but still (I originally come from the flat country.).

Our walk today lead us on a winding path up into the silent woods. The children felt it was a bit creepy because it was unusually quiet - just a few birds sang, like the jaybird. But its croaking doesn't really contribute to a cheerful atmosphere, either. Any sign posts were amiss and we almost got lost in the wrong direction.  But it was nice in the silent woods. A great place to find inspiration for writing or clearing my thoughts, I'm sure.