Songbirds ... a family blogs!

Songbirds ... a family blogs!

Mittwoch, 6. Januar 2016

Ein guter Plan!




Während in den letzten Tagen kaltes weißes Winterwetter herrschte (und immer noch herrscht - zumindest bis zum Wochenende) versuche ich gerade in meine neue "Alltags-Routine" hineinzuwachsen.
Ich muss zugeben, ich bin nicht der organisierte Typ. Ich fange vieles an, habe immer neue Ideen, etliches bleibt liegen und die Berge an Arbeit, die es zu bezwingen gilt, wachsen immer höher. Na gut - ganz so dramtasch ist es nicht. ;-) Aber ich habe mich doch schon oft geärgert, dass ich mir meine Zeit nicht besser eingeteilt und poduktiver gearbeitet habe. Der Tag hat so viele Stunden und ich bemerke, dass es einer neuen Planung bedarf, diese Stunden für mich besser zu nutzen.

Durch irgendeinen Link kam ich zu der Seite "FlyLady".
Ich muss zugeben, es ist nicht so 100% meine Seite, aber ich habe schon sehr viele nützliche Tipps von dort übernommen und angewendet. So hat es sich ergeben, dass meine Tagesroutine sich vollkommen verändert hat und ich tatsächlich mehr schaffe.
Auf FlyLady geht es hauptsächlich darum, sich im Haushalt besser zu organisieren, aber man kann das Ganze auch auf andere Bereiche ausweiten, wie z.B. der selbständige Job, oder bestimmte Hobbys, etc.

Wichtig ist ein Hefter oder ein Notizbuch, in dem man seine verschiedenen Routinen aufgeschrieben hat.
Ich habe das so für mich organisiert:
- ein Wochenüberblick
- Morgen- und Abendroutine (spart tatsächlich Zeit ein!)
- Tagesplan
- To-Do-Listen

Ich persönlich "brauche" diesen Plan vor allem für meinen Haushalt und meine kreativen Projekte. So habe ich mir zwei Büchlein angelegt, damit nichts durcheinander kommt.
Bei FlyLady gibt es für alles sehr ausführliche Beispiele, aber natürlich stellt man sich seine ganz persönliche Routine auf, die man dann auch in den ersten Wochen immer mal wieder korrigieren muss.

Schön finde ich dabei, dass ich weiß, dass alles was nötig ist auch tatsächlich erledigt wird. Es hilft mir sehr, einfach abzulesen, was jetzt "dran" ist, und ich brauche nicht weiter darüber nachzudenken.

Meine Morgenroutine sieht ungefähr so aus:
  • aufstehen, schön machen, Morgenseiten* schreiben
  • Kinder wecken :-)
  • Smoothie + Kaffee, Frühstück
  • Katzen füttern
  • Kalender kurz checken
  • Bad kurz auffrischen 
--> aus dem Haus

Abendroutine:
  • 20 min. aufräumen
  • Küche sauber machen (vor allem die Spüle leeren!)
  • bei einer Tasse Tee to-do-listen für den nächsten Tag schreiben
  • Kinder müssen ihre Sachen für den nächsten Tag auslegen/packen
  • bettfertig machen und etwas entspanntes tun: Yoga, Tagebuch schreiben, vorlesen, Hörspiel hören.
*die Morgenseiten sind eine Art Schreibübung, um den Kopf von Alltagsgedanken zu entleeren und in mehr kreativen Fluss zu kommen. Meist schreibe ich 2-3 Din A4 Seiten.

Meine Wochenliste liest sich ungefähr so:

  • Montag: Home Blessing (klingt schöner als Putztag, oder?) und Ideen Tag
  • Dienstag: Frei (nur das Nötigste wird gemacht) und Schreibtag
  • Mittwoch: Zonentag (jede Woche gibt es einen bestimmten Raum/Bereich, der mehr Aufmerksamkeit bekommt) und Blog und Shop Tag
  • Donnerstag: Einkaufen und in kreativer Hinsicht FREI (da eh nicht viel Zeit)
  • Freitag: Papierkram/Schreibtischtag und Schreibtag
  • Samstag: Familientag und Handarbeitstag
  • Sonntag: Chillout Tag
Ich weiß, das klingt reichlich verplant, aber so ist es eigentlich nicht. Es gibt mir nur einen groben Überblick und Zeit für alles, was ich machen will und machen müsste.
Bisher klappt es recht gut.
Wenn ich etwas nicht schaffe, was ja durchaus vorkommt, dann hole ich es am nächsten Tag nach oder lasse es auch mal aus. Ich möchte diesen Plan vor allem als roten Faden, so dass ich nicht immer Dinge vor mir herschiebe oder vergesse.

Zusätzlich habe ich noch ein kleines Brainstorm-Büchlein, für all die schnellen Geistesblitze und Ideen, die mir meist unterwegs oder zu ungünstigen Zeiten in den Sinn kommen. Ich notiere sie, und kann dann später darauf zurück kommen.


Auf meiner Tagesliste für morgen, also Donnerstag, steht:

Haushalt: Einkaufstag
- Einkaufsliste
- Einkaufen/Post/Bücherei (liegt alles auf einem Weg)
- Kühlschrank reinigen und neu einsortieren
(- Tochter zum Reiten)

Kreative Projekte: FREI
- Dringende Sachen erledigen (Bestellungen, im Shop, im Blog, mails, etc.)
- eine Stunde Schreibzeit
- Nähen/Stricken/was auch immer, wie ich Zeit und Lust habe

Habt ihr auch einen Tages-/Wochen- oder Monatsplan für persönliche Ziele, den Haushalt oder andere Dinge? Welche Strategien nutzt ihr, um effizienter und produktiver euren Tag zu gestalten (neben Familie und Arbeit)?