Songbirds ... a family blogs!

Songbirds ... a family blogs!

Donnerstag, 27. März 2014

Dankbarkeit


Eigentlich wollte ich nicht so lange auf meinen neuen Post warten lassen.  Aber wie das so ist.  Auf einmal steht so viel an, und zusätzlich bin ich auch noch krank geworden. 
Ich arbeite nebenbei gerade an mehreren Projekten, und die nehmen sehr viel Zeit in Anspruch. 
Trotzdem möchte ich ein bisschen von meiner Fastenzeit berichten.

Ich habe festgestellt, dass ich gerade so viel im Kopf habe, dass ich das Büchlein nur sehr halbherzig lese.  Das ist natürlich schade, denn genau so soll es ja nicht sein! 
Die einzelnen Tagesabschnitte waren aber bisher sehr schön und anregend:  anderen (heimlich) positive Botschaften zukommen lassen (macht sich z.B. auch gut in der Brotbox für die Kinder, die dann überrascht ein Zettelchen mit ein paar lieben Worten vorfinden), einen Tag ganz bewusst für all die tollen Kleinigekeiten in unserem Alltag dankbar sein, den Montag erleben, als sei es der erste und schönste Tag im Leben, morgens etwas früher aufstehen, um ein bisschen Frühsport zu treiben, usw. 

Hier ein kleiner Auszug:
"Heute bist du unverschämt dankbar für alles.  Nichts ist selbstverständlich.  Betrachte alles, was du hast und was dir heute begegnet, als großes Geschenk.  Denn unverschämt dankbar sein macht glücklich und noch glücklicher.  Aktuelle Studien zeigen:  (...) Dankbare Menschen sind glücklicher, leiden weniger unter Stress, sind zufriedener mit ihrem Leben und ihren Beziehungen.  Dankbare Menschen sind selbstbewusster, gehen besser mit Schwierigkeiten um, finden mehr Sinn im Leben und kümmern sich stärker um ihr persönliches Wachstum.  Sie schlafen besser und haben mehr positive Gedanken (...)"
  Das hört sich doch wunderbar an, oder?


Wofür seid ihr heute Dankbar?  Für ein Lächeln vom Kollegen?  Eine liebe Mail von einem Freund?  Oder einfach für Gesundheit, für den Kaffee am Morgen, oder das Lieblingslied im Radio?

Kommentare:

  1. Ich bin dankbar für mein derzeitiges Leben, dass ich mich wohl fühle, dass es mir gut geht. :-) Was so Veränderungen doch bewirken können...
    Liebe Grüße! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich aber, Simone - das hört sich schön an. :-)

      Löschen