Songbirds ... a family blogs!

Songbirds ... a family blogs!

Montag, 30. Dezember 2013

Wo Licht ist, ist auch Schatten

...kurz vor den Feiertagen kam es zu einem tragischen Todesfall in unserer Bekanntschaft.  Wir erfuhren erst an Weihnachten davon, so dass diese Nachricht unser Fest überschattete wie eine schwarze Wolke. 

Daher hier im Blog keine Weihnachtsbilder von uns.

Trotzdem geht das Leben weiter, und die Kinder sind sehr beschäftigt und kreativ am Spielen.


...ein neues Lieblingspiel...

 ...Welten entstehen und breiten sich in der Wohnung aus...

 ...und auch die alten Spielsachen werden auf einmal wieder interessant.  :-)

 ... Besuch von lieben Menschen ... 

 ... und ein kleines Licht, das leuchtet in dieser dunklen Zeit.

Ich wünsche euch allen eine schöne Restzeit im Jahr 2013 und alles Gute für das Neue 2014!

Dienstag, 24. Dezember 2013

Cinnamon-Melties


Diese Idee habe ich auf irgendeinem Blog gefunden.  Leider habe ich es nicht mit einem Lesezeichen markiert.  Aber diese 'Melties' sind so leicht herzustellen, dass ich mich auch so an das Rezept erinnere.

Die Zutaten?  Kokosöl.  Mehr nicht.
Na gut, bei Zimt-Melties füge ich natürlich noch Zimt hinzu.  Und bei Vanilla-Melties eben Vanille.  Und bei Chocolate-Melties ein bisschen Kakao und Honig oder ein anderes Süßungsmittel.  Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.  Ansonsten braucht man aber tatsächlich nur ein gutes Kokosöl.

Man nimmt 2-3 Esslöffel davon, mengt das Zimt darunter und presst die Masse in kleine Pranlinenförmchen. Das Ganze wandert dann eine Weile in den Kühlschrank, so dass es richtig fest wird.  Danach kann man sich so ein Meltie direkt in den Mund schieben.
Sehr lecker!


Wieso gerade Kokosöl?  Zum einen liebe ich Kokosöl.  Ich finde es einfach total lecker!
Aber zum anderen ist es auch unheimlich gesund:  es verbessert die Blutfettwerte, inaktiviert Viren und Bakterien und hilft auch bei Pilzinfektionen, es ist gesunde Nervennahrung und wirkt sich sogar sehr positiv auf die Alzheimer-Erkrankung aus.  Hier bei Paleosophie kann man einiges über Kokosöl erfahren.
Und auch beim Zentrum der Gesundheit gib es einen informativen Artikel darüber.

Bestellen kann man Kokosöl in Rohkostqualität bei Rohkostgalerie.de oder auch bei Lifefood.

Ich wünsche euch allen einen gesegneten Heiligabend!

Sonntag, 22. Dezember 2013

Weihnachtsbesuch

Gestern waren wir wieder mit dem Zug unterwegs.  Alle waren sehr aufgeregt den Opa und seine Lebensgefährtin mal wieder zu besuchen.  Besonders toll fanden die Kinder natürlich, dass wir in einem Doppeldecker fahren konnten.  :-)



Auf dem Weihnachtsmarkt gab es dann Crepes und Glühwein/Punsch und wir fanden noch Zeit eine Kirche zu besichtigen.


Die Propheten sagen die Ankunft des Heilands voraus

Da es ja nunmal der kürzeste Tag im Jahr war, wurde es recht zeitig dämmerig.

Nach ein paar schönen Stunden bei Kaffee und Stollen und Weihnachtsmusik (und zusätzlich Jethro Tull und Hannes Wader), und netten Gesprächen und einer Menge Toberei der Kinder, sind wir dann abends wieder heimgekehrt.  Alle glücklich über einen vollen Tag mit viel Weihnachtsstimmung, der dann mit einer Geschichte von Erich Kästner (das neue Buch musste gleich ausgepackt werden!) im Bett ausklang.  


Freitag, 20. Dezember 2013

Online-Adventskalender



Auf meinem anderen Blog Songbird's Pen & Paper gibt es jetzt das Türchen 21. zu öffnen!  :-)

Der Polarexpress

Falls ihr noch ein schönes Weihnachtshörbuch sucht, für gemütliche Abende oder für nebenbei beim Weihnachtsbasteln...



...es ist wirklich eine lustige Geschichte und ganz toll gelesen von Rufus Beck. 

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Cards & Recipes

Gestern mit der Post gekommen:


Na, was das wohl ist? 


Jetzt könnt ihr's sicher schon erkennen!  


Ich finde, die Karten sind wirklich toll geworden!  Ich habe sie bei MOO bestellt, die Visitenkarten in vielen, schönen Designs zu einem sehr erschwinglichen Preis anbieten.  Man kann natürlich auch seine eigene Vorlage benutzen und drucken lassen - so wie ich mein kleines Vögelchen hier.  Ich fand auch den englischen Briefkasten ganz hübsch - meine Tochter dachte allerdings, es sei eine Litfaßsäule, und meinte, nächstes Mal muss ich etwas... äh, nicht so langweiliges aussuchen.  Naja gut.  Aber für's erste finde ich die Post Box auch okay.  

 
Noch eine Kleinigkeit für euch:
Gestern haben wir angefangen, leckere Weihnachtsgeschenke vorzubereiten.  Das (der?) Fudge ist leider total in die Hose gegangen.  Irgendwie war es wohl doch zu wenig Schokolade und zu viel Kondensmilch.  Aber einen Versuch gebe ich uns noch.
Dafür waren diese "Honey-Rosmary-Almonds" total lecker!!

Und so werden sie gemacht:
Zutaten:  1 Tasse Mandeln
               2 El Honig 
               2 El Olivenöl
               1/4 Tl Zimt
               großzügige Prise/ 1/2 Tl Salz
               1/2 Teelöffel Rosmarin (oder mehr, wenn man mag)
               Chili-Flocken, nach Geschmack

Zubereitung:  Mandeln über Nacht, mindestens aber 2 Stunden in Wasser einweichen (muss man nicht, ist aber gesünder).  Honig, Olivenöl, Rosmarin und Gewürze in einer Schale verrühren, dann die Mandeln hinzufügen und alles vermischen.
Bei 150 Grad auf dem Blech (Backpapier nicht vergessen!) ca. 15 backen.  Zwischendurch immer mal wenden.  Bei der Rohkostvariante werden die Nüsse bei unter 50 Grad mehrere Stunden getrocknet.

Wir fanden sie sehr lecker - und sie waren ganz schnell weggeputzt!  

Dienstag, 17. Dezember 2013

Rohkost im Advent

Seit zwei Tagen mache ich wieder eine Rohkostkur und esse nur noch frisches Obst und Gemüse, Nüsse, Samen und Grünes.  Das kennt ihr ja schon.  Ich dachte, es ist mal wieder an der Zeit, meinem Köper etwas wirklich Gutes zu tun, so kurz vor Weihnachten.  :-)

Von Keksen und Lebkuchen, Weihnachtsschokolade und anderem Süßkram hatte ich schon mehr als genug, deshalb werde ich es nicht vermissen.  Und vielleicht habe ich ja Zeit und Muße mir ein paar Rohkostweihnachtskekse zu zaubern.  Zunächst soll es aber ganz einfach bleiben, obwohl die Rezepte auf Rawmazing und This Rawsome Vegan Life unwahrscheinlich lecker aussehen!  Da bekomme ich jedesmal Lust, etwas ganz Neues auszuprobieren, wenn ich mir die tollen Fotos von Torten, Salaten, Hauptgerichten, Crackern und vielem mehr anschaue.  Einfach toll!

Gestern gab es für mich ganz einfach Obst, viel Gurke, einen großen Chicoree-Salat mit Orangen und Nüssen, eine sehr leckere Erbsen-Avocado-Cremesuppe und einen Hazelnut-Nog.


*** Hazelnut-Nog ***

Zutaten:
1 Tasse Haselnüsse
5-6 Datteln
Wasser
1/4 Teelöffel Zimt
etwas Muskatnuss

Zubereitung:  Die Haselnüsse und Datteln mindestens 2 Stunden, am besten aber über Nacht, einweichen.  Dann die Haselnüsse in den Mixbecher geben, Datteln kleinschneiden und zufügen.  Dazu eine Tasse Wasser, das Zimt und Muskatnuss geben und mit dem Pürierstab oder mixer sehr fein mixen.  Anschließend die Konsistenz prüfen und evtl. noch etwas Wasser zufügen.

Man kann diesen Smoothie einfach so trinken, oder durch ein Tuch abseihen.  
Sehr lecker!  

Sonntag, 15. Dezember 2013

3. Advent


 Unsere Sache ist es, den Funken des Lichts festzuhalten, der aus dem Leben überall da hervorbricht, wo die Ewigkeit die Zeit berührt.  (Friedrich von Schiller)

*****************

Heute haben wir damit begonnen, die Weihnachtsgeschenke vorzubereiten.  Ich finde es immer schön, für Freunde und Verwandte etwas mit den Kindern selbst zu machen.  Die Kinder haben viel Spaß daran und lernen nebenbei noch etwas Neues.  Ich auch.  :-)

Dieses Jahr wollte ich endlich mal ausprobieren, wie man Lippenbalsam selbst herstellt.  Gesehen habe ich das schon öfters auf anderen Blogs, und diese kleinen gefüllten Döschen sehen immer so hübsch aus. 
Aber getraut hatte ich es mich noch nicht.  Dabei ist es eigentlich total leicht und geht sehr schnell!

Honig-Kokos-Lippenbalsam (sehr einfach)

Zutaten:
3 Tl Bienenwachs
5 Tl Kokosöl
1 Tl Honig
1/2 Tl Olivenöl

Zubereitung:  Alle Zutaten in ein Glas tun und im Wasserbad vorsichtig erwärmen.  Mit einem Holzstäbchen gut rühren, bis alles aufgelöst und vermischt ist.  Sofort in die bereitgestellten Döschen füllen.  Fertig.


 
Ich habe ihn schon ausprobiert und für gut befunden.  Als nächstes ist dann das Rezept Schoko-Pfefferminzgeschmack dran.  Was meint ihr?  :-)

Samstag, 14. Dezember 2013

Wenn drei Landeier in die Stadt fahren...


... ist das immer eine aufregende Sache!  Mit dem Zug fahren ist das Highlight, aber ...


...auch durch die vielen Straßen laufen, imposante Gebäude anschauen und ...


... über den Weihnachtsmarkt schländern geschoben werden hat etwas für sich.  Die Kinder waren auf jeden Fall begeistert und ein bisschen überwältigt.  Am Ende konnten sie sich garnicht entscheiden, bei dem großen Angebot. 


Das Karussell musste es dann aber doch noch sein.  :-)

Ich wünsche euch ein gemütliches 3. Adventswochenende! 

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Lebkuchen


Meine liebe große Tochter ist ja manchmal süß.  Sie hat heute das erste Mal das Bad geputzt.  Eigentlich ist ihre Aufgabe das Abtrocknen (und manchmal Wäsche aufhängen), aber heute hatte sie keine Lust dazu.  Und weil ich keine Lust hatte eine Diskussion anzufangen, schlug ich vor, dass sie ja auch das Bad sauber machen könnte - weil es dringend ein bisschen Aufmerksamkeit nötig hatte. ;-)


Also verschwand sie eine Weile mit Putzzeug bewaffnet und ich griff nach dem Geschirrtuch und machte mich ans Abtrocknen.  Später - als ich dann fertig war - warf ich ein Auge auf das Werk meiner Großen.  Spiegel, Waschbecken und Badewanne waren tatsächlich blitzsauber, aber die Fliesen waren bedeckt mit feuchten Handtüchern (um das verspritzte Wasser aufzusaugen) und die Flasche Putzmittel, die ich heute erst neu gekauft hatte, war halb leer. :-/  Aber es ist toll, wenn die Kinder Hausarbeit auf ihre ganz eigene Art machen - zumindest bringt es mich zum Schmunzeln.


... wie die Deko-Sachen für die Lebkuchen, die ich heute durch Zufall in dieser Schublade wiederfand.  :-)

~ Lebkuchen-Rezept ~

Zutaten:
250g Honig
125g Zucker
125g Butter
500g Mehl 
20g Kakao
1/2 Päckchen Lebkuchengewürz
1/2 Tl Zimt
1 Prise Salz
1 Ei
5g Pottasche
2cl Rum

Zuerst den Honig mit dem Zucker und der Butter erwärmen.  Dann das Mehl, den Kakao, das Ei und die Gewürze hinzufügen.  Die Pottasche in dem Rum auflösen und zu dem Teig geben und gut durchkneten (wenn zu klebrig, noch etwas Mehl hinzufügen).  Im Kühlschrank ruhen lassen, dann ausrollen und ausstechen.  Bei 180 Grad für 15 - 20 Minuten backen.

Viel Freude beim verzieren!

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Adventskranz-Recycling


Unser Adventskranz ist ganz zufällig zu uns gekommen.  Eigentlich hatten wir überhaupt keinen vorbereitet.


Letztes Jahr sah dieser Kranz natürlich ein bisschen schöner aus.  Meine Schwester hatte ihn aufgehoben und als Dekoration für unseren Weihnachtsmarkt-Stand mitgebracht.  Auf dem Markt kam er dann nicht zum Einsatz.  Aber auf unserem Wohnzimmertisch auf einem weißen Teller macht er sich auch ganz gut.


Kittie findet das auch! 

Dienstag, 10. Dezember 2013

Spendenaktion für die Philippinen

Samstag waren wir das erste Mal auf dem Weihnachtsmarkt.  Das erste Mal mit einem eigenen Stand, meine ich.  Wir hatten uns eine von den Holzbuden gemietet.  Hier in unserer kleinen Stadt sind die relativ günstig und für einen Tag hat es sich auch wirklich gelohnt.  Wenn ich mir auch mehr Spenden erhofft hatte.  Wir sammeln gerade für das Hilfsprojekt von Plan International für die Philippinen - und um die Leute dazu zu animieren ein bisschen Geld in unser Sammelglas zu tun, hatten wir ganz viele Überraschungsbücher vorbereitet.  Da ich selbst gern und querbeet lese, fand ich die Idee ganz toll.  Ich selbst hätte mir bestimmt auch gleich mehrere Bücher abgekauft.  Wir hatten sie nett verpackt und immer einen Satz über den Inhalt darauf geschrieben (aber natürlich nicht den Titel verraten).  Und um fair zu sein, haben wir auch noch vermerkt, ob es sich um ein Buch für Kinder, Erwachsene oder Jugendliche handelt.
Aber leider haben sich nicht so viele dafür interessiert, wie ich mir gewünscht hätte.

Am besten haben sich unsere Überraschungsnüsse und unsere selbstgebackenen Kekse verkauft, aber auch meine Beerenmützen und die ecojot-Produkte gingen.  Das hat mir sehr viel Spaß gemacht - und damit etwas ins Glas kommt, haben wir von jedem verkauften Artikel 50cent - 1€ gespendet.  So ging es auch.

Die Kinder haben prima durchgehalten, mit auf- und abgebaut, verkauft, vor allem aber mit Freunden gespielt, die vorbeikamen.  Sie hatten wirklich ihren Spaß, und ich brauchte mir keine Gedanken zu machen. Nächstes Jahr werden wir auf alle Fälle wieder dabei sein!


Falls ihr noch kurzfristig etwas für Weihnachten braucht, findet ihr einige neue Artikel in meinem DaWanda-Lädchen.  Diese niedlichen Karten und Aufkleber zum Beispiel!
Die Forest Friends Sticker sind ganz besonders toll - meine Kinder haben sich gleich selbst jeder ein Heft genommen und schon eifrig damit Tierbilder gestaltet.



Neue Mützen gibt es auch in verschiedenen Farben und Ausführungen.


Und dann noch diese tollen Notizbücher bzw. -blöcke im bunten Eulendesign.  Sind die nicht süß?
Ihr müsst schnell zugreifen, denn es sind nicht mehr viele davon da.  ;-)

Wenn ihr gern auch etwas in unser Spendenglas werfen möchtet, könnt ihr das entweder über den Spendenbutton rechts oder aber durch einen Kauf in meinem Shop tun.  Von jedem verkauften Artikel spenden wir 1€.  Wir würden uns sehr freuen!

~ Ich wünsche euch allen noch eine besinnliche und stressfreie Vorweihnachtszeit ~

Freitag, 6. Dezember 2013

Adventskalender

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt...

Dieses Jahr vergeht die Zeit so schnell und durch die Vorbereitungen für unseren Weihnachtsmarkt vergesse ich alles andere.  Deshalb hier ganz kurz:

Ich nehme an einem Blog-Adventskalender teil.  Am 21. Dezember wird es auf meinem anderen Blog Songbird's Pen & Paper ein Türchen geben.  Also: nicht vergessen vorbeizuschauen!

01. Dez.      beckinsale.de
02. Dez.      dieseitenfluesterer-unserbuchblog.blogspot.de
03. Dez.      gerade-gelesen.blogspot.de
04. Dez.      tintenzauber.wordpress.com
05. Dez.      tinyurl.com/petrahartmann
06. Dez.      anja-basteleien.de
07. Dez.      das-lesende-pony.blogspot.de
08. Dez.      lyricsfrommyself.de
09. Dez.      schummerlicht.blogspot.de
10. Dez.      mikkaliest.blogspot.de
11. Dez.      fayesfairytale.de
12. Dez.      lielan-reads.blogspot.de
13. Dez.      merlinsbuecher.blogspot.de
14. Dez.      ichlebeinbuechern.blogspot.de
15. Dez.      schluesselreiz.blogspot.de
16. Dez.      buecherchaos.wordpress.com
17. Dez.      goood-reading.blogspot.de
18. Dez.      wondersbuecherkiste.blogspot.de
19. Dez.      taechl.blogspot.de
20. Dez.      sharonsbuecher.blogspot.de
21. Dez.      songbirdspenandpaper.blogspot.de
22. Dez.      hanelt.blogspot.de
23. Dez.      lottasbuecher.de
24. Dez.      verlagshaus-el-gato.de

Viel Freude beim Türchenöffnen! 

Montag, 2. Dezember 2013

Melde mich zurück! :-)

Nachdem ich den November, und somit den (Inter)NationalNovelWritingMonth hinter micht gebracht habe - mit wenig Schlaf und viel Zeit an der Tastatur, aber ich habe's geschafft, weyhey! - heißt es nun stricken, stricken, stricken und vorbereiten für den Weihnachtsmarkt.
Wir freuen uns schon sehr darauf und es ist mal eine ganz neue Erfahrung, vor allem für die Kinder.


...heute ist eine Baby-Apfelmütze und ein Ecojotter aus meinem Shop auf die Reise gegangen - nach Paris!


Ein Korb voll Wolle!  Eigentlich liebe ich es, so viel Garn auf einmal zu haben.  Es macht mir auch sehr viel Freude, es zu verstricken.  Wenn es nur schon mehr Mützen als Knäuel wären...!  

Ach ja, bevor ich es vergesse:  
★★ Ich wünsche euch noch einen schönen Adventsanfang und eine besinnliche Vorweihnachtszeit! ★★

Donnerstag, 7. November 2013

Not alone

Ein kleines Klavierstück von mir für euch als Download.  :-)
Meine Tochter findet, dass es nach Weihnachten klingt - und ja, ein bisschen finde ich das auch.  Es passt zumindest in diese Jahreszeit und ich hoffe, dass es vielleicht dem ein oder anderen ein bisschen Freude bereitet. 

One of my short piano pieces for you to download.  :-)
My daughter thinks it sounds of Christmas - and, well, I have to agree.  It definitely suits this darker and colder season and will create a little coziness.  I hope you'll enjoy playing it!

Not alone


Dienstag, 29. Oktober 2013

A small flame


Es ist ein paar Monate her...und die Idee ist langsam, langsam in meinen Gedanken gewachsen.  Bei mir dauert alles immer etwas länger, und ich muss viel nachdenken und nachfühlen, bis ich tatsächlich einen Entschluss fasse und etwas in Angriff nehme.  Zuerst fand ich die Notizbücher von ecojot auf irgendeiner amerikanischen Seite, einem kleinen Shop mit kreativen, ökologischen Materialien.  Ich hätte mir so gern eins von diesen Büchlein gekauft, doch die Versandkosten über den großen Teich sind doch immer recht hoch.  Also ließ ich es zunächst bleiben.   Gleichzeitig war da ein kleiner Funke entzündet.  Irgendwo in mir.  Er glühte eine ganze Weile so vor sich hin und der Funke wurde zu einer kleinen Flamme, die immer heller zu leuchten schien.  Irgendwann konnte ich sie einfach nicht mehr ignorieren.  Kennt ihr dieses Gefühl?

Ich hatte schon eine Weile darüber nachgedacht, dass ich eine Veränderung brauche.  Ehrlich - ich mag meinen Job als Tagesmutter.  Doch im Laufe der Zeit empfand ich das tägliche Betreuen von fremden Kindern von morgens um 7 Uhr bis Abends nach 6 sehr ermüdend.  Es blieb kaum Zeit für mich selbst.  Kaum Zeit einfach mal durchzuatmen.  Kaum Zeit alles mal loszulassen.  Auch merkte ich immer mehr, dass meine eigenen Kinder gern mehr Raum für sich und auch mit mir hätten - ich kann das gut verstehen.  Sie werden älter und möchten nicht immer Rücksicht nehmen.
Ich musste also etwas verändern...

Und da war nun dieses kleine Flämmchen...das so munter vor sich hinbrannte.   
Ich bin gern kreativ.  Sehr gern sogar.  Ich erinnerte mich an die hübschen Bücher und Hefte von ecojot.  Sie passen so gut zu mir:  mit dem farbenfrohen, kreativen Design.   So einladend darin herumzukritzeln, meine kreativen Ideen aufzuschreiben oder hineinzuzeichnen.  Sie bestehen aus 100% Recycling-Material und Farben auf Pflanzenbasis.  Für diese Bücher wird kein Baum extra gefällt.  Und zusätzlich unterstützt ecojot mit seinem GIVE-Programm viele Kinder auf dieser Welt, die es nicht so leicht haben eine gute Schulausbildung zu bekommen.


Also bin ich nun einfach mal drauf los und wage etwas ganz neues, etwas was ich mir früher nicht zugetraut hätte.  Ich fange natürlich erstmal ganz klein an.  Das ist so meine Art:  lieber kleine Schritte, lieber erstmal vorsichtig, erstmal schauen, wie es sich anfühlt.  Aber ich habe das Vertrauen, dass es etwas gutes ist.  Und Spaß macht es mir auch.  Und es ist sinnvoll - das ist mir immer sehr wichtig.


Vorgestern ist nun eine große Kiste bei uns eingetroffen.  Gefüllt mit wunderschönen Skizzen- und Notizbüchern und Heften aus Canada.  Ich bin begeistert!  Und jedes meiner Kinder wollte sofort einen "ecojotter" (oben links) für sich haben. :-)
Wollt ihr auch?  Sie sind alle ab heute in meinem kleinen DaWanda-Shop erhältlich.  Erstmal so.  Vielleicht richte ich mit der Zeit noch einen unabhängigen Shop ein - aber das wird sich zeigen.  Vielleicht, wenn das Flämmchen noch etwas heller brennt.

Habt ihr Lust, mal reinzuschauen?




Dienstag, 22. Oktober 2013

Play-time


My son is building 'beyblades' out of LEGOs these days.  I bought him one original, but the tip broke quite quickly, and I refuse to buy any more.  So... these LEGO spinning tops are great and do the trick. 

Aren't they cool?  :-)


My son found this game in an abandoned box.  We would love to play it but we didn't find any instructions and we don't know the name of the game.  Can anyone help?  

Kennt jemand dieses Spiel?  Mein Sohn hat es in einer Kiste gefunden, doch fehlt die Anleitung dazu und wir kennen nichtmal den Namen.  Wir würden es so gerne spielen... 

Samstag, 19. Oktober 2013

November-Novelling


Letzte Woche irgendwann, als ich dabei war, die letzten Birnen zu Mus zu verarbeiten (Rezept sieh hier), dachte ich ein bisschen über den anstehenden NaNoWriMo nach.  Ich hatte schon letztes Jahr davon gehört, dass es Leute gibt, die versuchen, innerhalb eines Monats - vom 1.-30. November um genau zu sein - ein ganzes Buch zu schreiben. Wahnsinn!  Heraus kommt natürlich nur die erste 'Skizze', und nicht ein fertiges Werk, dass man einem Verlag vorstellen könnte, aber immerhin doch eine abgeschlossene Geschichte von wenigstens 50,000 Wörtern.  Und irgendwie habe ich es mir nicht zugetraut, an so einer Sache teilzunehmen.   Ihr wisst schon - für so etwas braucht man viel Disziplin und Durchhaltevermögen, und nicht zuletzt eine zündende IDEE.  Und all das fehlte mir.  Disziplin?  Ich bin manchmal diszipliniert.  Immer für einen kurzen Moment, gerade dann, wenn ich mir etwas neues vorgenommen habe.  Ich halte das sogar einige Tage durch, und bin sehr stolz auf mich, doch dann findet meine Aufmerksam ein neues aufregendes Projekt, und schon habe ich all meine guten Vorsätze über den Haufen geworfen.  
Aber ich arbeite ja an mir.


Und wenn ich es nicht wage, dachte ich mir während ich das brodelnde Birnenmus rührte, nicht einmal ins kalte Wasser springe und mich auf etwas unbekanntes einlasse, wie will ich dann wachsen - als Mensch, und in diesem Fall auch als Autor?
Vielleicht schaffe ich die 50,000der Zielmarke am Ende nicht - aber was macht das schon?
Immerhin könnte ich versuchen, an meiner Idee - denn dieses Jahr habe ich eine - über einen kurzen, intensiven Zeitraum zu arbeiten und herauszufinden, wie weit ich komme.   Ich hätte die Möglichkeit, mich mit anderen Teilnehmern auszutauschen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln, von anderen zu lernen, und mit ihnen die schönen, lustigen, spannenden und auch verzweifelten Momente, zu teilen, die die Schreiberei so mit sich bringt.


Also mach ich es - dieses Jahr bin ich dabei!  Und ich freu mich schon drauf.  :-)

Montag, 14. Oktober 2013

Chocolate-Hazelnut-Granola

My children love granola.  They think it's the best breakfast.  But I find that the store-bought stuff is quite sweet and expensive in comparison to the home-made.  Making granola is very simple and fun if the kids want to help.  Here's our recipe:


 Chocolate-Hazelnut-Granola
  • 3 cups rolled oats
  • 1/2 cup sesame seeds
  • 1/2 cup sunflower seeds
  • 1/2 cup hazelnuts, thickly sliced
  • 1 cup whole wheat flour
  • 1/2 tsp cinnamon
  • pinch of salt
  • 1/3 cup oil or melted butter
  • 1/3 cup honey
  • 1/4 cup apple juice or water 
  • 1/2 - 1 bar of dark chocolate
Instructions:  Combine first the dry ingredients and then add the wet ingredients.  Kneed everything together like dough and add more juice/water if too dry (be careful not to add too much).  When the dough is sticking together but also crumbling into little chunks you spread it on a baking tray with baking paper and bake/dry at 150 C/300F.  This will take an hour or longer.  Turn the granola occasionaly gently by hand.  You will feel, when it is perfectly dry.
Now cut the chocolate into little pieces and add to the granola when it has cooled down.



Enjoy for breakfast or as a snack, topped with berries or fruit of the season!

(For a raw version of this granola simply make sure the ingredients are raw.  Dry it at a temperature below 42C/104F.  This will take longer and is best to be done over night.)