Songbirds ... a family blogs!

Songbirds ... a family blogs!

Freitag, 19. Juni 2009

Computer-freie-Zeit

Ein kleines Up-date unsererseits:
Unser Computer hat nun entgültig den Geist aufgegeben. Ich schreibe hier gerade an einem Ort ca. eine Stunde Autofahrt entfernt von zu Hause.
Aber was soll's.
Generell könnte ich auch so erstmal sporadisch einmal wöchentlich einen Post schreiben und trotzdem ohne Computer leben.
Denn: ich genieße gerade die Zeit "ohne".
Hört sich vielleicht merkwürdig an, doch es war wirklich so, dass mich der Computer oft abgelenkt hat und aus dem realen Leben in seinen virtuellen Sog zog.
So viel Zeit habe ich mit surfen verschwendet, die ich hätte nützlicher verbringen können.
Nun macht mir dieser "Entzug" richtig Spaß, und da ich meine Schreibprojekte alle gespeichert hatte bzw. im Netz stehen habe, wo ich sie leicht erreichen kann, brauche ich mich nicht zu Sorgen.
Vielleicht spare ich so sogar etwas Geld, denn ich kann nicht einfach so online shoppen gehen, usw.

Anstatt im Netz zu lesen habe ich folgendes gemacht:
- frühmorgens sind wir schon in den Garten gegangen und haben dort weiter aufgeräumt, gejätet und die Kinder haben gespielt, Tiere beobachtet, herumgetobt,...
- ich habe regelmäßig Geige geübt, und Gitarre und Songs sowieso. Vielleicht bekomme ich mein Akkordeon auch noch unter.
- ich habe einige angefangene Stricksachen beendet, und sie werden sogar getragen. :-) Jetzt probiere ich gerade etwas aus einem BabyBorn-Heft aus (für Lisas und Amelies Puppen), danach ist eine schöne STrickjacke für mich dran.
- in meiner Wohnung geht es vorran, zusätzlich hat mich der Vermieter gefragt, ob ich die Fenster ölen würde (gegen Bezahlung), und da habe ich natürlich eingewilligt.
- Ich habe ein neues altes Kochbuch wieder entdeckt und habe viele tolle Rezepte gefunden, die ich ausprobieren möchte. Ganz besonders reizen mich die leckeren Pudding- und Eisrezepte!! Hmmmm...
- Ich schreibe weiterhin regelmäßig, allerdings nun handschriftlich. Das geht auch, und ich kann den Block überall mit hinnehmen. Z.B. auf den Spielplatz! :-)
- wir haben das Bastelbuch hervorgekramt und für Lisas Polly Pocket-Tiere eine Landschaft aus Papier gebastelt mit Bäumen, Häusern, Bank und Tisch. Alles wurde bunt mit Tusche bemalt und sah richtig toll aus. Jamie findet es spannender die Faltanleitungen auszuprobieren (eine echte Herausforderung - ich fand das richtig kompliziert! ;-)

...und ich vermisse ihn garnicht, den Computer. Kein bisschen. :-)
Ich freue mich sehr über die hinzugewonnene Zeit.

Na, dann bis zum nächsten Wochenende!

Kommentare:

  1. Aber wir vermissen Dich :)
    Trotz allem: Gratulation. Vielleicht schaffe ich es ja auch das Internet zurück zu drängen. Ich will jetzt auch endlich was richtig Bewegendes schreiben.
    Zeit wird es!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich werde vermisst... :-)
    Ich bin ja nicht ganz weg, und auch nicht für immer.
    Aber so ein Medienentzug ist garnicht schlecht. Für mich zumindest nicht.
    Nächste Woche werde ich wieder mehr hier schreiben, bzw. einen neuen Post veröffentlichen!

    AntwortenLöschen
  3. Nachdem mein Sohn die letzte Zeit wirklich dermaßen exzessiv am PC und Internet klebte, daß ich es fast nicht mehr aushielt, habe ich auch schon angedacht, das Internet zu Hause mal für eine Weile abzustellen. Kann mir das letztens wenigstens vorstellen, davor wäre es mir zu wichtig gewesen, um es auch nur vorübergehend aufzugeben. Vermutlich würde es mir ähnlich wie mit dem Fernseher gehen, den ich nie vermißt habe, seitdem er unsere Wohnung verlassen hat :)

    Ich kann Dich gut verstehen, es ist nicht leicht, nur soviel Zeit im Internet zu verbringen, wie es einem produktiven Zusammenleben mit den Kindern nicht bereits wieder abträglich ist.

    Sicherlich genießt Ihr noch weiterhin Euren Computer-freien Sommer :)

    AntwortenLöschen
  4. ...bald werden wir wieder online sein. :-)
    Die freie Zeit war gut, aber langsam vermisse ich sie auch...

    AntwortenLöschen
  5. ...die Zeit am Computer, meinte ich.

    AntwortenLöschen